Tag der offenen Ausbildung in Halle (Westf.) 240 Interessierte informierten sich über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Storck

Am Samstag, den 07. Juli 2017, begrüßte das Ausbildungteam in Halle (Westf.) interessierte Berufseinsteiger und informierte über die verschiedenen Ausbildungsberufe bei Storck.

Am 07. Juli 2017 lud Storck am Standort Halle (Westf.) zum „Tag der offenen Ausbildung“ ein. Im Vorfeld hatten sich 240 Jugendliche mit ihren Eltern angemeldet, um sich über das vielfältige Ausbildungsangebot bei Storck zu informieren. Für die interessierten Teilnehmer wurden diverse Workshops angeboten, in welchem sie bereits einen Eindruck von entsprechenden Ausbildungsberufen bekommen konnten. So wurden beispielweise im Technikum, wo sonst im täglichen Betrieb die Produktentwicklung stattfindet, Schaumküsse hergestellt und dekoriert oder eigene Lachgummi hergestellt.

 

Die derzeitigen Auszubildenden haben am „Tag der offenen Ausbildung“ die neugierigen Besucher informiert und ihre Fragen beantwortet. Zudem konnten die Jugendlichen gleich im persönlichen Gespräch mit Personalbetreuern ihre Unterlagen durchchecken lassen. Darüber hinaus stand auch noch ein professioneller Fotograf bereit, um Bewerbungsfotos der Teilnehmer zu machen.

 

Am Standort Halle arbeiten 2600 Mitarbeiter in unterschiedlichsten Berufen. Dies bietet eine gute Perspektive für Auszubildende. „Viele wissen beispielsweise gar nicht, dass hier 85 Mitarbeiter in unserer IT-Abteilung tätig sind", laut der Personalverantwortliche Stefanie Groß, welche die Auszubildenden betreut. Besonders gefragt ist das duale Studium bei Storck.

 

In diesem Jahr starten ein Drittel der Auszubildenden mit berufsbegleitendem Bachelorstudiengang. Neu angeboten wird erstmalig der Bachelor of Engineering im Bereich Logistik. Da Storck ausschließlich in Deutschland produziert, sind die Möglichkeiten, im Rahmen der Ausbildung ins Ausland zu gehen, begrenzt. Über das Erasmus+ Programm, welches am Berufskolleg angeboten wird, können Industriekaufleute in Ausbildung Auslandserfahrungen sammeln.

 

Für den Ausbildungsbeginn im August 2018 sucht Storck 21 Auszubildende in verschiedenen Tätigkeitsfeldern. „Wir bilden nicht über unseren Bedarf aus“, so Stefanie Groß. „Eine Übernahme nach der Ausbildung ist demnach möglich, sofern beide Seiten zufrieden sind.“ Die beste Zeit, sich um einen Ausbildungsplatz zu bewerben, ist jetzt mit den aktuellen Zeugnissen. Bewerbungen werden gerne online über unser Karriereportal entgegengenommen, schriftliche Bewerbungen sind allerdings auch möglich.