Azubi-Fahrt nach Berlin Vier Tage verbrachten die Azubis in der Hauptstadt

Die aktuellen Auszubildenden von Storck am Standort Halle (Westf.) haben vier Tage lang die Hauptstadt erkundet und gemeinsam viel Spaß gehabt. Natürlich wurde dabei auch der Hauptsitz in Berlin mitsamt Werk besichtigt.

 

Am 19. Mai war es endlich soweit und wir haben uns zusammen mit unseren Ausbildern auf den Weg nach Berlin gemacht. Schon auf dem Hinweg bei einem Zwischenhalt haben wir einen unserer Lieferanten besucht und hatten die Möglichkeit, dessen spannende Produktion zu besichtigen. Nach der Besichtigung ging die Reise weiter nach Berlin, wo wir erst einmal unsere Hotelzimmer beziehen konnten. Abends gingen wir dann in geselliger Runde bei einem Italiener Pizza essen.

 

Am nächsten Morgen ging es nach dem gemeinsamen Frühstück ausgeschlafen in das Checkpoint Charlie Museum, in dem wir an einer Führung mit einem Audio Guide teilnahmen. So lernten wir die Geschichte der Hauptstadt und ihrer Menschen alle noch ein Stück besser kennen. Nach der Führung hatten wir Zeit, Berlin eigenständig zu erkunden bis wir uns dann am späten Nachmittag zu einer Trabi-Safari quer durch Berlin getroffen haben. Dabei haben wir allerlei Sehenswürdigkeiten Berlins gesehen und hatten eine Menge Spaß beim eigenständigen Fahren der Trabis.

 

Am Sonntagmittag konnten wir Berlin dann nochmal aus einer anderen Perspektive betrachten, denn eine Spreefahrt stand bei schönstem Sonnenschein an. Abends gingen wir, wieder in großer Gruppe, gemeinsam Bowlen und ließen unseren letzten Abend gemütlich ausklingen, da wir am nächsten Morgen leider schon wieder aufbrechen mussten.

 

Doch die Azubifahrt war noch nicht zu Ende! Bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten, haben wir noch das Storck-Werk in Berlin besichtigt. Rückblickend war es eine wirklich sehr gelungene Azubifahrt und wir, als Planungsteam, bedanken uns bei unseren Mitazubis für die tolle Zeit!