Recruiting-Day Unser Recruiting Day für das Trainee-Programm Marketing

Am 10. September fand unser jährlicher Recruiting-Day für das Trainee-Programm Marketing in Berlin statt. Unsere zwei Marketing-Trainees berichten, was die Bewerber besonders interessiert hat.

 

Der Recruiting-Day ist der erste Tag unseres zweistufigen Bewerbungsprozesses und besteht aus mehreren Interviewszenarien und einer Austauschrunde zwischen den Bewerbern und aktuellen Storck-Trainees.

 

Mit dabei waren in diesem Jahr zwei unserer Marketing-Trainees: Katharina G. und Nick F. Sie standen den Bewerbern in einer 45-Minütigen Austauschrunde ganz persönlich und in einem privaten Rahmen für Fragen rund um das Trainee-Programm bei Storck zur Verfügung.

 

„Wir haben den Tag als sehr spannend empfunden und konnten uns besonders gut in die Lage der Bewerber und Bewerberinnen versetzen, da wir uns vor genau zwei Jahren in der gleichen Situation befanden. Es hat Spaß gemacht, dieses Mal auf der anderen Seite zu stehen und ein paar Einblicke geben zu dürfen.“ berichten Katharina und Nick vom Recruiting-Day und nennen die Top 3 Fragen der Bewerber mit ihrer persönlichen Antwort:  

 

1. Welche Station hat dir am besten gefallen?

 

 „Besonders gefallen hat mir die Zeit im nationalen Marketing im Markencenter von nimm2. Hier arbeitete ich an strategischen, analytischen und kreativen Aufgaben mit. So konnte ich, gemeinsam mit dem Produktmanager einen Cut-in entwerfen. Dieses Werbeformat im TV dann live zu sehen, macht mich stolz. Außerdem habe ich an den Launch-Vorbereitungen von nimm2 Lachgummi Frutivity mitgearbeitet – eine spannende Erfahrung.“ (Katharina G.)

 

2. Welche Rolle spielt das Traineeprojekt und wie wird das Thema ausgewählt?

 

 „Das Traineeprojekt und dessen Präsentation bildet den erfolgreichen Abschluss des Trainee-Programms. Jeder Trainee arbeitet an einem strategisch oder operativ relevanten Thema, welches eigenständig und eigenverantwortlich ausgearbeitet wird. Bei der Themenwahl sowie bei der Bearbeitung wurde ich durch meinen Paten aus dem Management sowie den Fachbereichen aktiv unterstützt. Das Projekt gibt mir die Möglichkeit, meine im Trainee-Programm erlernten Kenntnisse und Kompetenzen unter Beweis zu stellen.“ (Nick F.)

 

3. Wie sind die Trainees untereinander vernetzt?


„Wir Trainees haben jahrgangsübergreifend einmal im Monat ein Trainee-Treffen in einem Berliner Restaurant. Dabei suchen wir immer neue Locations aus, damit jeder von uns Berlin von mehreren Seiten kennenlernen kann. Darüber hinaus bietet Storck verschiedene Netzwerkevents an, dazu zählen Konferenzen, Freizeitturniere oder der Kompassabend – bei letzterem kommen alle Trainees (standortübergreifend) zusammen und tauschen sich in einer gemütlichen Runde mit einer Führungskraft aus dem Board aus.“ (Katharina G.)